Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 19.10.2012, 13:00

Badstuber sehe ich auch deutlich besser als LeckerKnoppers. Gegen Schweden hat er schlecht gespielt, keine Frage. Aber er hat oft genug auch schon recht gute Spiele gezeigt und war bisher insgesamt besser als Hummels bei Länderspielen. Bei der EM haben beide in der Vorrunde recht gut gestanden, im Spiel gegen Italien hat Badstuber beim 0:1 nicht optimal ausgesehen, Hummels sah da aber noch schlechter aus. Insgesamt halte ich von Hummels allerdings ziemlich viel, aber er ist genau wie Badstuber noch nicht perfekt, was angesichts ihres Alters auch nicht verwunderlich ist. In den letzten zwei Jahren ist Badstuber in 13 Länderspielen benotet worden. In zwei Spielen bekam er eine 4,5 oder schlechter. Da sehe ich jetzt noch keinen Beleg für, dass er nicht Nationalmannschaft kann.

Wo Deutschland beim Spiel gegen Griechenland ins Schwimmen kam, muss mir erst mal jemand erklären. Sie haben in der zweiten Halbzeit einen wunderschönen Konter gefahren, wo Schürrle in der Vorwärtsbewegung den Ball verloren hat. Das wars dann aber auch schon. Das zweite Tor Griechenlands war ein Geschenk vom Schiedsrichter.

Dass die Perspektive bei Lahm + Co natürlich schneller schwindet, einen Titel zu gewinnen, ist klar. Ihr Problem war, dass als sie in jungen Jahren bei der Nationalelf waren, Deutschland fußballtechnisch am Boden lag. Die Früchte der verbesserten Nachwuchsförderungen waren noch nicht aufgegangen. Jetzt kommen erst seit ca. zwei bis drei Jahren verstärkt die hochveranlagten Talente hoch.

Man braucht sich nur das Durchnittsalter der Kader bei den letzten Turnier anschauen, dann sieht man, dass 2006 und 2008 die Kader aus perspektivischer Sicht noch überschaubar waren, ab 2010 aber die Früchte aus der Verbesserung der Nachwuchsförderung in die Kader Einzug erhielt. 2006 war das Durchschnittsaler 26,5, 2008 betrag es 26,9, also ungefähr gleich. 2010 sang dann der Schnitt beträchtlich um fast 2 Jahre auf 25,0, um dann letztes Jahr noch weiter auf 24,6 Jahre zu fallen. Man lag also um 2,3 Jahre niedriger im Vergleich zu 2008. Das sind Welten. Der große Umbruch erfolgte also erst ab der WM 2010.

Natürlich muss man an der Defensivarbeit feilen. Da sehe ich jedoch nicht nur die Verteigung im Fokus, sondern das ganze Team. Die Defensive findet schon vorne statt und das war Dienstag ein Teil des Dilemmas, dass man vorne die Bälle nicht mehr halten konnte, weil man nicht mehr konsequent genug war. Wenn man in der Offensive weiterhin so konsequent wie in den ersten 60 Minuten gewesen wäre, wäre es nie zu den vier Gegentoren gekommen. Es war auch nicht das Problem, dass man zu offensiv spielte. Bei den gefährlichen Szenen waren genug Spieler im Strafraum. Die waren allerdings häufig zu weit von Schweden entfernt. Das konnte man sehr gut beim Ausgleich erkennen.

Was sollte man aus dem Spiel gegen Schweden lernen? Als erstes natürlich muss die Konzentration auch bei vermeinlich sorgenfreier Führung hochgehalten werden. Man darf das Spiel auch dann nicht mehr innerlich abhaken, auch wenn es noch so gut läuft. Da müssten die letzten 30 Minuten eigentlich Lehre genug sein. Als zweites muss die Raumaufteilung in der Nähe des Strafraums verbessert werden. Es kann nicht sein, dass wie beim 4:4 genug Spieler im Strafraum sind, aber ein Schwede in der Nähe der 16-Meter-Linie nahezu ungedeckt steht und die anderen Spieler teilweise ohne Gegenspieler in der Nähe sich befinden. Des weiteren ist zu überlegen, wie man lange Bälle besser bekämpfen kann. Das 4:1 und das 4:2 sind beide nach langen Bällen in den Strafraum gefallen. Badstuber hat sich beide Male verschätzt, es fehlte jedoch jemand, der hätte unterstützen können. Wenn dieser fehlt, muss ein Badstuber halt so stehen, dass der Ball nicht hinter seinem Rücken einen Gegenspieler erreichen kann. Und nicht zuletzt müssen die Sechser auch angehalten werden, auch mal defensiv ein Zeichen zu setzen, was sie durchaus auch können.

Bei Neuer mache ich mir jetzt keine Sorgen. Das war seit über zwei Jahren das erste schlecht bewertete Länderspiel von ihm. Das sollte ihm gestattet sein. Trotzdem sehe ich natürlich eine Adler über kurz oder lang in der Nationalelf. Aber sollte Neuer jetzt nicht in eine Krise reingeraten oder sich verletzen, dürfte sich an der Nummer 1 im Tor nichts ändern.

42

Freitag, 19.10.2012, 13:13

Zitat

Original von dsc-hw

Zitat

Original von Exteraner
(...)
Man kann natürlich der Meinung sein, dass Löw der falsche Mann ist. Dann muss man aber eine bessere Alternative zur Hand haben. Und die sehe ich momentan weit und breit nicht.


Ich BIN der Meinung, dass Löw der falsche Mann ist. Und sorry, aber das kann ich auch finden, wenn ich keine Alternative sehe. :hi:


Ich bin der Meinung, dass Löw der Nationalmannschaft viel gebracht hat. Es gibt wohl nicht viele Trainer, die so konsequent auf den starken Nachwuchs gesetzt hätten. Ich bin auch absolut dafür, die offensive Spielweise weiter zu pushen. Mit den Mitteln vor 2006 hätte man zwar vielleicht eine stabilere Defensive, dafür würde man aber vorne lange nicht so gefährlich sein. Trotzdem muss Löw natürlich an der Defensive feilen.

Ich kann mich jedoch gut erinnern, wie viele nach der Vorrunde bei der EM am murren waren, weil man ja nicht so spektakulär wie zwei Jahre vorher spielen würde, auch wenn man das an sich 2010 in der Vorrunde auch nicht getan hat. Es wird halt so sein, dass moniert wird, wenn man nüchtern ohne Spektakel gewinnt. Genauso werden die Leute meckern, wenn man bei offensiveren Spiel zwangsläufig hinten offener wird.

Beiträge: 401

Dabei seit: 22.07.2011

Wohnort: BI / HW

  • Nachricht senden

43

Freitag, 19.10.2012, 15:03

Zitat

Original von jögi
(...)
Ich kann mich jedoch gut erinnern, wie viele nach der Vorrunde bei der EM am murren waren, weil man ja nicht so spektakulär wie zwei Jahre vorher spielen würde, auch wenn man das an sich 2010 in der Vorrunde auch nicht getan hat. Es wird halt so sein, dass moniert wird, wenn man nüchtern ohne Spektakel gewinnt. Genauso werden die Leute meckern, wenn man bei offensiveren Spiel zwangsläufig hinten offener wird.


Es hat IMMER irgend jemand was zu meckern, egal wie´s läuft!

Es ist schon nett, wenn´s Haute Cusine gibt, aber Hauptsache, es macht satt - ich bin nun mal nicht so der Feinschmecker ;)
2017/18 - alles anders als sonst!?! :arminia:

44

Freitag, 19.10.2012, 16:20

Zitat

Original von dsc-hw

Zitat

Original von jögi
(...)
Ich kann mich jedoch gut erinnern, wie viele nach der Vorrunde bei der EM am murren waren, weil man ja nicht so spektakulär wie zwei Jahre vorher spielen würde, auch wenn man das an sich 2010 in der Vorrunde auch nicht getan hat. Es wird halt so sein, dass moniert wird, wenn man nüchtern ohne Spektakel gewinnt. Genauso werden die Leute meckern, wenn man bei offensiveren Spiel zwangsläufig hinten offener wird.


Es hat IMMER irgend jemand was zu meckern, egal wie´s läuft!

Es ist schon nett, wenn´s Haute Cusine gibt, aber Hauptsache, es macht satt - ich bin nun mal nicht so der Feinschmecker ;)


Und mir persönlich ist es lieber, man zeigt ansprechenden Fußball und wird dann vielleicht nur Zweiter oder verliert im Halbfinale anstatt mit Rumpelfußball vielleicht glücklich den Titel zu gewinnen.

Löw muss jetzt in den nächsten zwei Jahren versuche hinzubekommen, neben dem offensiven, technisch guten Spiel auch eine gewisse Stabilität in der Defensive zu erreichen. Wo man da ansetzen müsste, hatte ich ja schon geschrieben. Aber eins ist klar, er kann sich weder einen weiteren neben Lahm guten Außenverteidiger schnitzen noch irgendwelche Führungsspieler.

45

Freitag, 19.10.2012, 16:51

Zitat

Original von dsc-hw

Zitat

Original von Exteraner
(...)
Man kann natürlich der Meinung sein, dass Löw der falsche Mann ist. Dann muss man aber eine bessere Alternative zur Hand haben. Und die sehe ich momentan weit und breit nicht.


Ich BIN der Meinung, dass Löw der falsche Mann ist. Und sorry, aber das kann ich auch finden, wenn ich keine Alternative sehe. :hi:


Klar kannst du das so finden. Wobei es bei dem "falsch" ja um den Schritt vom zweiten oder dritten, zum ersten Platz geht. Und dann würde ich sagen, es gibt keinen "richtigen" Mann der diese Steigerung garantiert.
Für immer Arminia!

46

Freitag, 19.10.2012, 16:58

Zitat

Original von jögi
Und mir persönlich ist es lieber, man zeigt ansprechenden Fußball und wird dann vielleicht nur Zweiter oder verliert im Halbfinale anstatt mit Rumpelfußball vielleicht glücklich den Titel zu gewinnen.

Löw muss jetzt in den nächsten zwei Jahren versuche hinzubekommen, neben dem offensiven, technisch guten Spiel auch eine gewisse Stabilität in der Defensive zu erreichen. Wo man da ansetzen müsste, hatte ich ja schon geschrieben. Aber eins ist klar, er kann sich weder einen weiteren neben Lahm guten Außenverteidiger schnitzen noch irgendwelche Führungsspieler.


Den zweiten Absatz kann ich genauso unterschreiben. Da ist Löw jetzt definitiv gefordert.

Und die These in deinem ersten Absatz, ist ja so pauschal auch völlig falsch. Als wenn man mit Rumpelfußball immer etwas gewinnt und mit ansprechendem Fußball maximal den zweiten Platz holt. Die Spanier haben ja bei den letzten drei Turnieren gezeigt wie es geht. Und das Länder wie Griechenland etwas gewinnen, ist ja schon die Ausnahme.
Aber etwas mehr Kampf und Einsatz kann der deutschen Mannschaft sicherlich nicht schaden.
Für immer Arminia!

Beiträge: 335

Dabei seit: 3.02.2007

Wohnort: Stockholm

Beruf: Taxinatior

  • Nachricht senden

47

Samstag, 20.10.2012, 08:35

Zlatan ist einfach Bombe! Da kann man nix machen.....in 2-3 Jahren kommt der mit Källström auf die Alm - ich bin da zuversichtlich.
:arminia:

48

Samstag, 20.10.2012, 16:26

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von jögi
Und mir persönlich ist es lieber, man zeigt ansprechenden Fußball und wird dann vielleicht nur Zweiter oder verliert im Halbfinale anstatt mit Rumpelfußball vielleicht glücklich den Titel zu gewinnen.

Löw muss jetzt in den nächsten zwei Jahren versuche hinzubekommen, neben dem offensiven, technisch guten Spiel auch eine gewisse Stabilität in der Defensive zu erreichen. Wo man da ansetzen müsste, hatte ich ja schon geschrieben. Aber eins ist klar, er kann sich weder einen weiteren neben Lahm guten Außenverteidiger schnitzen noch irgendwelche Führungsspieler.


Den zweiten Absatz kann ich genauso unterschreiben. Da ist Löw jetzt definitiv gefordert.

Und die These in deinem ersten Absatz, ist ja so pauschal auch völlig falsch. Als wenn man mit Rumpelfußball immer etwas gewinnt und mit ansprechendem Fußball maximal den zweiten Platz holt. Die Spanier haben ja bei den letzten drei Turnieren gezeigt wie es geht. Und das Länder wie Griechenland etwas gewinnen, ist ja schon die Ausnahme.
Aber etwas mehr Kampf und Einsatz kann der deutschen Mannschaft sicherlich nicht schaden.


Wenn ich lieber einen schönen zweiten oder dritten Platz anstatt eines mit Rumpelfußbsll erspielten Titel sehen möchte, wie kann das völlig falsch sein? Das ist meine Vorliebe, ich lass dir ja deine.

49

Samstag, 20.10.2012, 19:20

Und wie sieht´s dann in diesem Zusammenhang bei Arminia aus, alter Freund... ? Stichworte Klassenerhalt, Frontzeck.
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

50

Samstag, 20.10.2012, 23:57

Zitat

Original von CrimePays
Und wie sieht´s dann in diesem Zusammenhang bei Arminia aus, alter Freund... ? Stichworte Klassenerhalt, Frontzeck.


Tja, da messe ich wohl mit zweierlei Maß, fällt mir gerade auf. Das eine ist die graue Maus Arminia und Ligaalltag mit Abstieg, Aufstieg und Klassenerhalt. Das andere sollte die hohe Kunst des Fußballs sein, weil da die besten Spieler der Welt zusammenkommen. Da sind meine Ansprüche halt verschieden.

Logisch ist das vielleicht nicht, aber muss ich immer logisch sein, geschätzter alter Freund?

51

Sonntag, 21.10.2012, 17:31

Nein ;)
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos