Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 11 358

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

541

Sonntag, 22.05.2016, 17:42

Nun holen sie noch Hummels und dann werden sie nächstes Jahr wieder Pokalsieger und mit 25 Punkten Vorsprung Meister. Was ne spannende Liga :rolleyes: - und dabei ist mir völlig egal, ob Bayern sich das hart erarbeitet hat! In den kommenden 10 Jahren wird Bayern 8x Meister und 7x Pokalsieger. Wenn sie verlieren, dann gegen den BVB, der dann 2x Meister und 2x Pokalsieger wird. Eine Überraschung im Pokal kann es dann vielleicht noch geben, wobei es sich dann sicherlich um so eine Sympathietruppe wie Leipzig oder Wolfsburg handeln wird.

Das kann sich doch keiner mehr angucken!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 1 615

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

542

Sonntag, 22.05.2016, 17:49

Ich tippe auf 10 x Bayern und habe da auch kein Problem mit.

Beiträge: 839

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

543

Sonntag, 22.05.2016, 18:53

Nur könnte der Tag kommen, wo sich das viele nicht mehr ansehen wollen!
Dann rollt die Kohle nicht wie gehabt und dann?
Bayern muss man sich nicht antun und die retortenmannschaften schon gar nicht! Wer will Wolfsburg gegen Audi Ingolstadt sehen? Bin gespannt, wie die Nutzerzahlen der 1. Liga sich entwickeln, in der 2. wird jedenfalls mehr Stimmung sein!
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

Beiträge: 1 615

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

544

Sonntag, 22.05.2016, 21:10

Also nur weil Bayern immer 1. wird, ist die Liga doch nicht weniger interessant.
Solange bis zum 22 Spieltag sogar der 3. erst 36 Punkte hat, geht es doch auch um CL, Uefa und vor allen Dingen um den Abstiegskampf.
http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…0/spieltag.html
Bayern München ist nun mal die einzige Mannschaft die auch International mithalten kann.
Da ist der 1. Platz in der Liga ja schon fast Pflicht.

Nur weil Dortmund jetzt mal wieder mithalten konnte kommen die und andere Vereine noch lange nicht an Bayern ran.
Was war den 1. Jahr vorher 22 Spieltag bei Dortmund. Abtiegskampf nenne ich das mit 25 Punkten.
http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…0/spieltag.html

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Terrier« (22.05.2016, 21:22)


545

Sonntag, 22.05.2016, 22:33

Ich als neutraler Betrachter möchte aber auch mal in der Spitze Spannung.
Das funktioniert in Spanien, das klappt in England, bloß bei uns nicht.
Das sollte die DFL mal hinterfragen und die Gelderverteilung gegebenenfalls neu regeln.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

546

Montag, 23.05.2016, 12:17

Ich als neutraler Betrachter möchte aber auch mal in der Spitze Spannung.
Das funktioniert in Spanien, das klappt in England, bloß bei uns nicht.
Das sollte die DFL mal hinterfragen und die Gelderverteilung gegebenenfalls neu regeln.
Warum klappt es denn in England? Weil da Scheichs und Investoren mehr oder weniger gleichmäßig das Geld auf die Topclubs verteilen.
Die nationale Geldverteilung bringt in Deutschland ja eben gar keine so krassen Unterschiede zustande. Das richtig dicke Geld holt Bayern durch CL, Sponsoring und Merchandising rein.

Und dann muss man auch mal sehen, dass Leicester nicht Meister wurde weil sie das meiste Geld hatten und Atletico ist zwar auf Augenhöhe mit Real und Barca, aber finanziell sind die auch ein gutes Stück von den beiden anderen Clubs entfernt. Die Konkurrenz muss also bessere Arbeit abliefern.

Also ich sehe wohl das Problem in Deutschland, allerdings wird da auch eine andere Geldverteilung durch die DFL nichts ändern können.
Für immer Arminia!

Beiträge: 656

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

547

Dienstag, 24.05.2016, 14:33

Ich als neutraler Betrachter möchte aber auch mal in der Spitze Spannung.
Das funktioniert in Spanien, das klappt in England, bloß bei uns nicht.
Das sollte die DFL mal hinterfragen und die Gelderverteilung gegebenenfalls neu regeln.


Also meiner Meinung nach kann man den Bayern da schwerlich einen Vorwurf machen.
Sicherlich ist dort ein Haufen Geld vorhanden, aber man investiert auch Jahr für Jahr eine Menge davon.
Solange die Konkurrenz auf dem Geld hockt und sich lieber beschwert, wird sich da nicht viel dran ändern.
Die Anderen "Spitzenvereine" sind jetzt am Zug, doch die blockieren sich lieber selber und monieren wie sehr doch
die wahre Spitze entfernt sei. Nehmen wir mal die dreckigen Dortmunder, die haben beinahe jährlich einen Aderlass
an absoluten Führungsspielern, setzen aber weiterhin auf Hoffnung und "Gut und Billig". Man kann keinen Gegenpol entwickeln, wenn man sich permanent sträubt, Hauptsache markige Worte wie "wir verzichten auf Ausstiegsklauseln" "Feste Ablöse" .
Solange man sich selbst absichtlich im Weg steht, ist Essig mit Fortschritt. Ohne sportliche Perspektive wandert der Stamm eben ab.

Für das Unvermögen der Liga kann der FC Bayern schwerlich wenig, genau garnichts!

mfg
NetJay