Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Mittwoch, 30.04.2014, 07:33

Eher schlecht für die WM. Schon wieder kommen enttäuschte Bayern zu einem großen Turnier, wie auch schon vor 2 Jahren.



Super Analyse von Dir, aber ob die Bauern-Spieler jetzt mit Pokalen gesegnet oder mit schrecklichen Niederlagen im Gepäck nach Brasilien fahren ist doch völlig wumpe. Wir holen mit Löws Wurschteltaktik dort sowieso keinen Blumentopf...

Ansonsten bin ich vollkommen Deiner Meinung, speziell was die Demontage von Müller und Martinez angeht. Was ne Verschwendung...

482

Mittwoch, 30.04.2014, 10:12

Real war einfach deutlich besser, unabhängig von irgendeinem System. Die Spieler der bayern sind meilenweit von ihrer Topform entfernt und so ist das Ergebnis dann auch keine Überraschung. Und es hat sich gezeigt, dass Real eben doch nicht der "leichteste" Gegner im Halbfinale war. Defensiv stehen die auch nicht schlechter als Atletico und Chelsea aber offensiv ist das zur Zeit das beste was es weltweit gibt.
Und man kann eben schlicht auch nicht erwarten, dass ein Team jedes Jahr auf gleich hohem Niveau spielt. Nicht umsonst hat bisher noch kein Team den CL-Titel verteidigt.

Aus dieser Niederlage aber nun Rückschlüsse auf das abschneiden bei der WM zu ziehen, halte ich für völlig überzogen.
Für immer Arminia!

483

Mittwoch, 30.04.2014, 11:13

Vor 2-3 Wochen hatte ich mich auch weit aus dem Fenster gelehnt und war davon ausgegangen, dass Bayern mehr oder weniger sicher das Finale erreicht. Dass sich innerhalb dieser Wochen ihre Form so verschlechtert und die von Real nochmal deutlich steigt, hätte ich einfach nicht gedacht. Gestern war jeder Spieler von Real seinem Pendant auf Bayern-Seite überlegen.

Zudem haben sich die Bayern mit ihrer Mecker-Taktik verzettelt. Pepe, Ronaldo, Ramos und Co. sind natürlich keine Kinder von Traurigkeit, aber ich muss nun auch nicht jedem Zweikampf mit 5 Mann zum Gegenspieler stürmen und ihm Schauspielerei unterstellen. Bis auf einige Ausnahmen ging die ganze Hektik von den Bayern aus.

Ob sich die Niederlage und momentane Verfassung der Bayern-Spieler auf die WM auswirkt, bleibt abzuwarten. Nach dem DFB-Pokalfinale hat der Großteil der Nationalspieler rund einen Monat Zeit sich körperlich und seelisch auf die WM einzustellen. Die nächsten zwei Wochen in der Bundesliga stehen ja nur noch unter dem Motto "Auslaufen". Spieler wie Lahm oder Schweinstieger spielen im Sommer ihr x-tes großes Turnier, da kann man erwarten, dass sie wissen, wie sie bis dahin den Kopf frei bekommen und sich in Form bringen.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

484

Mittwoch, 30.04.2014, 20:35

Ich denke, die Bayern sind einfach viel zu früh Meister geworden.
Wochenlang keine Spannung in der Truppe. Da legst du nicht zu einem CL-Spiel von heute auf morgen einfach nen Schalter um.
Dem FC Bayern ist die eigene Übermacht in der Liga zum Verhängnis geworden.

Allerdings glaube ich auch, daß es da intern jetzt richtig zur Sache geht.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß wir so schwache Bayern im Pokalfinale sehen werden.
Die werden da einiges wiedergutmachen wollen...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 3 316

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

485

Mittwoch, 30.04.2014, 22:40

So, da haben wir nicht nur ein rein spanisches Finale, sondern eine Stadtmeisterschaft (gab es das schon einmal?). Bin mal gespannt, ob ausgerechnet Atlético Real den Traum vom 10. Gewinn der CL bzw. Pokal der Landesmeister versaut.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

486

Donnerstag, 1.05.2014, 02:20

Ich denke, die Bayern sind einfach viel zu früh Meister geworden.
Wochenlang keine Spannung in der Truppe. Da legst du nicht zu einem CL-Spiel von heute auf morgen einfach nen Schalter um.
Dem FC Bayern ist die eigene Übermacht in der Liga zum Verhängnis geworden.

Allerdings glaube ich auch, daß es da intern jetzt richtig zur Sache geht.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß wir so schwache Bayern im Pokalfinale sehen werden.
Die werden da einiges wiedergutmachen wollen...

Davon ist auszugehen. Wenn sie jetzt "nicht mal" das Double holen, ist das für die Bayern doch eine "verkorkste Saison".

Wie fühlt sich eigentlich ein Bayern-Fan, wenn in dieser Saison wirklich "nur" der Meistertitel rausspringen sollte? Vermutlich so wie der gemeine Armine bei einem Abstieg :lol:
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 844

Dabei seit: 5.12.2011

Wohnort: NOH, jetzt BI

  • Nachricht senden

487

Donnerstag, 1.05.2014, 02:48

Die letzte 0:4 Heimniederlage der Bayern war übrigens 1979 gegen den DSC :)

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

488

Samstag, 24.05.2014, 20:45

Auf gehts, Atletico :thumbup:

Beiträge: 3 316

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

489

Samstag, 24.05.2014, 20:56

Bin ich eigentlich der einzige, der Eröffnungszeremonien bei einem CL Endspiel unnötig findet?

Atlético muss nach 9 Minuten Costa auswechseln und nimmt sich eine mögliche Reaktionsmöglichkeit für den Rest des Spieles bzw. Einer möglichen Verlängerung. Da hat man es wohl auf Biegen und Brechen versucht.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Delbrücker« (25.05.2014, 11:19)


Beiträge: 3 316

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

490

Samstag, 24.05.2014, 22:38

Die letzten Minuten dachte ich, ich hätte ein deja vu. Arminia schlägt die Bälle hinten raus und Darmstadt macht in der Nachspielzeit das Tor. Ach nee, ist ja Real vs. Atlético.

Real jetzt natürlich mit dem psychologischen Vorteil, zumal Atlético sehr platt wirkte. Im übrigen wieder ein Beispiel dafür, dass es manchmal doch sinnvoll wäre, die Pfosten bei Eckbällen zu besetzen. Unabhängig davon natürlich ein starker Kopfball von Ramos.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

491

Sonntag, 25.05.2014, 11:07

Da hätte sich Atletico ja fast noch über die reguläre Spielzeit gerettet. In der Verlängerung waren die aber völlig ausgepumpt und der Sieg war dann kein Wunder mehr.
Für immer Arminia!