Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 22.07.2016, 10:18

Das der Terror längst bei und ist, wird in der Presse im Gegensatz zu Anschläge in Frankreich etc, nur als Fußnote behandelt. Alles schön runter spielen!
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

22

Freitag, 22.07.2016, 21:21

Es ist sicherlich noch etwas zu früh, aber sollte der Amoklauf von München auf das Konto von eingereisten "Asylanten" gehen, dann ist Mutti langsam fällig.

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22.07.2016, 21:32

Es ist sicherlich noch etwas zu früh, aber sollte der Amoklauf von München auf das Konto von eingereisten "Asylanten" gehen, dann ist Mutti langsam fällig.
Nach dem Parkhaus-Video zu urteilen würde ich sagen, es waren keine Asylanten. Ansonsten ist hier ne Menge los, hab noch nie so viel Polizei gesehen, Hubschrauben kreisen... wie im Film.

24

Freitag, 22.07.2016, 21:38

Bei ntv spekulieren sie, es wären möglicherweise Rechtsradikale gewesen. Wie auch immer, pass auf Dich auf.

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

25

Freitag, 22.07.2016, 21:50

Bei ntv spekulieren sie, es wären möglicherweise Rechtsradikale gewesen. Wie auch immer, pass auf Dich auf.
Mir passiert nix, bin Online-Shopper ;-)

Beiträge: 78

Dabei seit: 30.10.2011

Wohnort: Hermeskeil

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

26

Freitag, 22.07.2016, 22:51

Es ist sicherlich noch etwas zu früh, aber sollte der Amoklauf von München auf das Konto von eingereisten "Asylanten" gehen, dann ist Mutti langsam fällig.
Was soll denn dieser Kommentar jetzt bedeuten?
Kanzlerin ist Schuld am Terror?
Asylbewerber?
Wohl zu viel Donald Trump geguckt... :wall:

Beiträge: 604

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22.07.2016, 23:05

Ich könnte mir auch vorstellen das es ein Psychisch labiler Mensch war(ohne Religiöse oder Ideologische gesinnung) , aus der Aussage eines der Attentäter "Ich bin Deutscher" zu schliessen dass es ein Anschlag mit rechtsextremen Hintergrund war ist genauso Spekulativ wie zu sagen es wären über's Internet radikalisierte Muslime. Da heisst es einfach abwarten und die Polizei ihren Job machen lassen - verurteilen können wir noch früh genug.

Wir sollten lieber an die Menschen denken die wegen solchen Ar********* sterben mussten.
Oh Pardon, sind sie der Graf von Luxemburg?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Craig« (22.07.2016, 23:14)


28

Freitag, 22.07.2016, 23:21

@ Hermeskeil Armine:
In Deutschland kann man ohne Pass oder mit gefälschtem Pass einreisen und Asyl beantragen ohne sofort ausgewiesen zu werden. Das gibt es wohl in keinem anderen Land der Welt. Das ist das Resultat Merkels Politik der offenen Grenzen. Der Staat hat doch über die Identität der Asylanten völlig den Überblick verloren. Dafür ist einzig und allein Merkel verantwortlich.

Beiträge: 7 818

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

29

Samstag, 23.07.2016, 08:51

Diese Diskussion sollte mit Respekt vor den Opfern hier nicht in Spekulationen ausarten. Laut der Presse war es ein 18jähriger Deutsch!iraner als Einzeltäter.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 26 Punkte bis zum Klassenerhalt

30

Samstag, 23.07.2016, 09:04

Ich denke, man tut gut daran, nicht jede Verrücktheit als terroristische Tat zu bezeichnen, denn damit verbinden wir doch mittlerweile ausschließlich islamistischen Terror.

So wie es ausschaut handelte es sich gestern um einen Amoklauf ohne islamistischen Hintergrund (auch wenn die IS sich wahrscheinlich wieder dazu bekennen wird)

Sämtliche Moscheen in München waren übrigens wohl über Nacht geöffnet und JEDER konnte dort Zuflucht finden :thumbup:
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

Beiträge: 78

Dabei seit: 30.10.2011

Wohnort: Hermeskeil

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

31

Samstag, 23.07.2016, 09:33

@ Hermeskeil Armine:
In Deutschland kann man ohne Pass oder mit gefälschtem Pass einreisen und Asyl beantragen ohne sofort ausgewiesen zu werden. Das gibt es wohl in keinem anderen Land der Welt. Das ist das Resultat Merkels Politik der offenen Grenzen. Der Staat hat doch über die Identität der Asylanten völlig den Überblick verloren. Dafür ist einzig und allein Merkel verantwortlich.
@Curt Shilling:
Ich glaube, du verwechseltst da ein paar Dinge miteinander. Innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU kann man ohne Zoll und Passkontrolle einreisen, nicht nur nach Deutschland.Achte mal bei deinem nächsten Urlaub in Frankreich, Österreich,Spanien, Italien etc. darauf... Und die "Idee"einer EU mit offenen Grenzen ist nicht die von A.Merkel, sondern schon lange vor ihrem Amtsantritt geboren und von den Mitgliedsstaaten umgesetzt worden,wie du bestimmt weisst...
Die meisten der Asylsuchenden sind wegen Hunger,Verfolgung weil politisch anders denkend und Angst vor Terror in ihrer Heimat geflohen. Meist unter lebensgefährlichen Umständen in überfüllten Booten und Lkws,oft ohne Hab und Gut.Teuer bezahlt mit dem Groß ihres Geldes, manchmal letztlich auch mit dem eigenen Leben. Manchmal auch ohne Ausweis (meistens aber mit).Aber bestimmt nicht, weil die schon immer mal nach Bielefeld Trier oder Telgte kommen wollten, weil Sie hier ja alle kennen, jeden verstehen und das deutsche Wetter lieben... Würdest du so jemanden, wenn er zu Dir käme, wieder zurück schicken nach dem Motto :keinen Pass, keine Schokolade???
Und zum Glück( und zu deiner Beruhigung):Es haben auch andere Länder Flüchtlinge aufgenommen deren Identität nicht zweifelsfrei geklärt ist.Die Türkei, die zurzeit mit dem diktatorischen Präsidenten zurecht in der Kritik steht,
übrigens insgesamt 3mal soviel wie wir, obwohl wesentlich weniger Einwohner...
Natürlich gibt es auch unter Flüchtlingen Diebe und Kriminelle, aber die gibt es leider in allen Ländern, auch unter Deutschen. Und da fänden wir eine Verallgemeinerung ("die Deutschen") auch nicht gut oder?
Ist in etwas vergleichbar mit gewaltbereiten Fans im Fussball. Es gibt einige wenige Idioten, die Krawall machen und damit die große Mehrheit der friedlichen Fussball Fans in Verruf bringen. Soll deshalb der Fussball abgeschafft werden?
Einfach mal drüber nachdenken...
Und jetzt ist gut,

Zitat


denn wie Heimatverein zurecht sagt, die Gedanken sollten jetzt bei den Opfern und ihren Angehörigen sein...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hermeskeil-Armine« (23.07.2016, 09:42)


Beiträge: 2 676

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

32

Samstag, 23.07.2016, 09:43

Ich gehe weniger von nem Terroranschlag aus, als eher von nem "klassischen" Amoklauf.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

33

Samstag, 23.07.2016, 09:57

Muslimischer Fanatiker oder Rechtsextremist?
Wie man auch gestern in vielen Internet-Foren wieder beobachten konnte, scheint für viele die wichtigste Frage zu sein, in welche Schublade man solch einen Täter packen kann.
Dass es Menschen gibt, die auch ohne politische oder religiöse Motive zu so etwas fähig sind, mag man sich wohl nicht vorstellen wollen.
Nicht dass man am Ende noch zu der Erkenntnis gelangt, dass es noch viele mehr solcher tickender Zeitbomben unter uns gibt.
Zeitbomben, die unsere Gesellschaft selbst produziert.
Irre gibt es solange wie es den Menschen selbst gibt, aber die Zahl scheint stetig zu zunehmen.
Zumindest die Dimensionen ihrer Taten werden größer.
Anstatt sich mal Gedanken darüber zu machen, wo die Ursachen für diese Taten liegen, wie Menschen überhaupt so weit kommen können, dass sie eben nicht nur ihr eigenes kümmerliches Leben beenden, sondern viele andere mitreißen, wird jetzt wieder mal auf halbmast geflaggt, das als Tat eines einzelnen Durchgeknallten abgetan und die Politiker lassen ihre üblichen Standard-Texte veröffentlichen.
Ändern wird sich nichts.

Im Übrigen ist das sehr wohl Terror.
Wenn ein lebensmüder Verrückter durch die Gegend läuft und wahllos unschuldige Menschen mit in den Tod reißt, dann verharmlosen alle anderen Bezeichnungen solch eine abscheuliche Tat nur.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-"Wir müssen aufsässig sein!"

34

Samstag, 23.07.2016, 10:18

@Hermeskeilarmine: Ich glaube, du verwechselst da was. Schilling bezog sich bei der Einreise auf Asylanten/Flüchtlinge, nicht auf EU Bürger.
Und das die Türkei so viele Flüchtlinge aufgenommen hat, liegt wohl eher daran, dass sie ein Angrenzerstaat ist.
Aber der Fußballvergleich...der war gut, haha :D

Beiträge: 78

Dabei seit: 30.10.2011

Wohnort: Hermeskeil

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

35

Samstag, 23.07.2016, 11:52

@Hermeskeilarmine: Ich glaube, du verwechselst da was. Schilling bezog sich bei der Einreise auf Asylanten/Flüchtlinge, nicht auf EU Bürger.
Und das die Türkei so viele Flüchtlinge aufgenommen hat, liegt wohl eher daran, dass sie ein Angrenzerstaat ist.
Aber der Fußballvergleich...der war gut, haha :D
@Block 333:
O.k.Da habe ich mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, die Politik der offenen Grenzen in Bezug auf EU gab es schon vor Merkel. Und in Bezug auf die Flüchtlingskrise hat sie ja nie davon gesprochen, die Grenzen dauerhaft unbegrenzt offen zu halten Es ging um die Zeit Mitte 2015, als sehr viele Flüchtlinge in kurzer Zeit auch nach Europa kamen und erstmal irgendwo unterkommen mussten. Auch andere Länder haben dies (ohne Passkontrolle...) getan, wenn auch nicht in dieser Größenordnung....
Die türkische Regierung hat danach sehr wohl sehr viele Flüchtlinge aufgenommen, die sonst nach Deutschland und unsere Nachbarländer gekommen wären,also nicht nur wegen ihrer geographischen Lage. Aber nicht umsonst sondern für einige Milliarden Euro und Forderungen wie den Beitritt zur EU /Erlangung der Visa Freiheit für die Türkei...
Deshalb sind wir ja "gezwungen", überhaupt mit dem türkischen Despoten über solche Dinge zu verhandeln....
In der Politik ist eben wie auch im Fussball nicht alles schwarz oder weiß (aber am besten Schwarz Weiß Blau, denke, da sind wir uns einig? :arminia:)

36

Samstag, 23.07.2016, 12:03

Im Übrigen ist das sehr wohl Terror.
Wenn ein lebensmüder Verrückter durch die Gegend läuft und wahllos unschuldige Menschen mit in den Tod reißt, dann verharmlosen alle anderen Bezeichnungen solch eine abscheuliche Tat nur.


Das kannst Du natürlich so bezeichnen, hat dennoch nichts mit dem immer groß propagierten Terrorismus zu tun, den die westlichen Staaten seit 2001 probieren zu bekämpfen.

Früher nannte man es eben "Amoklauf", wie bei diversen Schulmassakern in den USA.

Und da würde ich zumindest differenzieren wollen und nicht diese Tat in München in eine Schublade mit den Anschlägen in Paris packen...
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

37

Samstag, 23.07.2016, 12:17

Im Übrigen ist das sehr wohl Terror.
Wenn ein lebensmüder Verrückter durch die Gegend läuft und wahllos unschuldige Menschen mit in den Tod reißt, dann verharmlosen alle anderen Bezeichnungen solch eine abscheuliche Tat nur.


Das kannst Du natürlich so bezeichnen, hat dennoch nichts mit dem immer groß propagierten Terrorismus zu tun, den die westlichen Staaten seit 2001 probieren zu bekämpfen.

Früher nannte man es eben "Amoklauf", wie bei diversen Schulmassakern in den USA.

Und da würde ich zumindest differenzieren wollen und nicht diese Tat in München in eine Schublade mit den Anschlägen in Paris packen...


Natürlich gibt es da Unterschiede.
Aber dass man das Wort Terror so explizit auf Taten mit islamistischen Hintergrund begrenzt, ist nun mal nicht richtig.
Die Taten von RAF oder IRA hat man doch auch als Terror bezeichnet und würde man auch heute noch tun.

Wo hört denn der Amoklauf auf und wo beginnt der Terror?
Wenn einer durch die Gegend rennt und wahllos Menschen erschießt ist es Amok, wenn er sich mit einer Bombe in einen Bus setzt und hochjagt ist es Terror?
Ich will mich gar nicht an den einzelnen Begriffen hochziehen, aber für mich ist das alles Terror, Terror an der Gesellschaft.
Und die Opfer und deren Hinterbliebene wird das auch nicht wirklich interessieren.

Viel wichtiger als den passenden Begriff für solche Taten zu finden, ist doch die Ursachen zu ergründen und sie möglichst zu schon im Keim zu ersticken.
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-"Wir müssen aufsässig sein!"

38

Samstag, 23.07.2016, 12:21

@Hermeskeilarmine: Ich glaube, du verwechselst da was. Schilling bezog sich bei der Einreise auf Asylanten/Flüchtlinge, nicht auf EU Bürger.
Und das die Türkei so viele Flüchtlinge aufgenommen hat, liegt wohl eher daran, dass sie ein Angrenzerstaat ist.
Aber der Fußballvergleich...der war gut, haha :D
@Block 333:
O.k.Da habe ich mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, die Politik der offenen Grenzen in Bezug auf EU gab es schon vor Merkel. Und in Bezug auf die Flüchtlingskrise hat sie ja nie davon gesprochen, die Grenzen dauerhaft unbegrenzt offen zu halten Es ging um die Zeit Mitte 2015, als sehr viele Flüchtlinge in kurzer Zeit auch nach Europa kamen und erstmal irgendwo unterkommen mussten. Auch andere Länder haben dies (ohne Passkontrolle...) getan, wenn auch nicht in dieser Größenordnung....
Die türkische Regierung hat danach sehr wohl sehr viele Flüchtlinge aufgenommen, die sonst nach Deutschland und unsere Nachbarländer gekommen wären,also nicht nur wegen ihrer geographischen Lage. Aber nicht umsonst sondern für einige Milliarden Euro und Forderungen wie den Beitritt zur EU /Erlangung der Visa Freiheit für die Türkei...
Deshalb sind wir ja "gezwungen", überhaupt mit dem türkischen Despoten über solche Dinge zu verhandeln....
In der Politik ist eben wie auch im Fussball nicht alles schwarz oder weiß (aber am besten Schwarz Weiß Blau, denke, da sind wir uns einig? :arminia:)

Schon vor Mitte 2015 versorgte die Türkei über 2 Millionen Flüchtlinge und ein Großteil derer wär auch vor Merkels Aussetzer ins gelobte Land der nahen Ferne (In der Jetztzeit noch Westeuropa, ein Hoch auf den zum Scheitern verurteilten Wachstumskapitalismus :lol: ) weitergezogen. Natürlich hat die geographische Lage damit zu tun, was sonst? Die Türkei ist da nunmal die erste Anlaufstelle.

Beiträge: 4 464

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

39

Samstag, 23.07.2016, 12:23

Nicht dass man am Ende noch zu der Erkenntnis gelangt, dass es noch viele mehr solcher tickender Zeitbomben unter uns gibt.
Zeitbomben, die unsere Gesellschaft selbst produziert.
Irre gibt es solange wie es den Menschen selbst gibt, aber die Zahl scheint stetig zu zunehmen.
Zumindest die Dimensionen ihrer Taten werden größer.
Ich glaube so dramatisch steigt die Anzahl von "Amokläufen" oder "irren Taten" garnicht. Es wird nur medial mehr ausgeschlachtet. Und da stelle ich mir übrigens die nächste Frage: Wer guckt sich denn diese stundenlangen Sondersendungen an? Und zu welchem Zweck?
Alle wichtigen Informationen bekommt man über solch ein schreckliches Ereignis doch innerhalb von 5 Minuten präsentiert. Die restliche Zeit sind das wilde Spekulationen, abenteuerliche, zum teil falsche, weil unter Schock stehende, Augenzeugenberichte. Und dann wird alle 15 Minuten nochmal alles wiederholt.

Ich tue mir diese Sendungen nicht an. Sonst würde ich vermutlich selbst irgendwann völlig depressiv und irr im Kopf.
Und vielleicht würde es auch der Gesellschaft helfen wenn nicht jedes solches Ereignis bis zum letzten ausgeschlachtet wird und man damit die Menschen nur noch mehr verunsichert und ängstigt. Ich möchte die Tat nicht harmlos reden. Aber es lebt sich sicher besser, wenn man solche Meldungen nur im kurzen registriert.

40

Samstag, 23.07.2016, 12:39

Natürlich gibt es da Unterschiede.
Aber dass man das Wort Terror so explizit auf Taten mit islamistischen Hintergrund begrenzt, ist nun mal nicht richtig.
Die Taten von RAF oder IRA hat man doch auch als Terror bezeichnet und würde man auch heute noch tun.


Ich versteh schon, was Du meinst, mir gehts eher um den normalen Pöbel, der wenn er "Terroranschlag in Deutschland" liest, eben gleich an die Anschläge in Paris etc denkt.
Und das hallte ich dann eben bei dem etwas stumpferen Leuten durchaus für gefährlich - Der ein oder andere von der AfD hat ja gestern auch gleich ins Horn geblasen und eben mal gar nicht differenziert...

Wo hört denn der Amoklauf auf und wo beginnt der Terror?
Wenn einer durch die Gegend rennt und wahllos Menschen erschießt ist es Amok, wenn er sich mit einer Bombe in einen Bus setzt und hochjagt ist es Terror?


Keine Ahnung. Für mich hat Terrorismus immer was mit einer bestimmten Ideologie zu tun, eben wie bei der IRA, RAF oder auch bei der IS.

Aber wie Du auch sagtest muss man sich nicht über Begrifflichkeiten streiten, aber am Stammtisch kann das dann schon heikel sein, vor allem weil der Junge ja auch noch iranischer Herkunft war...
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)