Sie sind nicht angemeldet.

8 861

Donnerstag, 4.01.2018, 13:28



Ganz schön viele Kieselsteine, die der Sandhaufen da einsackt...


Naja, die kolportierten 1,5 Mio. sind angesichts der chronisch klammen Sandhäuser Kasse wohl eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Die werden größtenteils in der Stadionfinanzierung und anderen, kleineren Finanzlöchern versickern.


Genau das könnte man auch über unseren Verein schreiben :lol:

8 862

Donnerstag, 4.01.2018, 20:44

Natürlich kann man das. Aber darum ging es mir garnicht. Wie man sieht kann man auch als Zweitligist Ablösen im "niedrigen" siebenstelligen Bereich erzielen. Weil viele hier im Forum das im Sommer in Abrede gestellt hatten. Es geht also, und beim Sandhaufen sogar schon zum zweiten Mal. Und da sind in der Kurpfalz auch keine Scheichs, oder russische Magnaten mit Zweitwohnsitz in England vorstellig geworden. Sondern der schnukkelige SC Freiburg, der nun auch nicht gerade dafür bekannt ist mit Millionen um sich zu schmeißen.

Kurz gesagt: Die Preise steigen. Also wenn uns hier ein Staude für 500 Tsd. verlassen würde, dann hätten wir schlecht verhandelt. Ein Lucas Höler hat auch nicht viel mehr Erfahrung beim SVS gesammelt und ist auch schon älter als Keanu.

Beiträge: 1 565

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

8 863

Freitag, 12.01.2018, 11:48

Nürnberg verstärkt sich neben Palacios (RB), Garcia (Bremen, Leihe) noch mit Stefaniak (Wolfsburg, Leihe) einem dritten Bundesligisten. Zu Palacios und Garcia kann ich nciht viel sagen aber Stefaniak kann auf jeden Fall 2. Liga.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

8 864

Freitag, 12.01.2018, 12:17

Jau. Habe ich auch gelesen. Die wollen es aber wissen...

Man fragt sich sich aber immer unwillkürlich woher die das Geld haben...
Hemlein´s on fire- your defence is terrified!

8 865

Freitag, 12.01.2018, 12:20

Ja, der Club will mal auf jeden Fall aufsteigen, das ist mal klar! Mit dem Kader auch durchaus vorstellbar.
Spannend finde ich aber auch, was sich momentan bei den Clubs "unten" tut- oder eben nicht. Lautern verpflichtet statt einem Callsen-Bracker dann lieber erstmal einen 19 jährigen Innenverteidiger von BVB II ? Ist das schon die Vorplanung für die 3.Liga in der nächsten Saison ? Und Fürth wird auch ihre Bankdrücker nicht los, sodass die auch noch keinen Neuen verpflichten können...naja, uns soll`s recht sein ;-).

8 866

Freitag, 12.01.2018, 12:36

Die Vorzeichen stehen für Nürnberg nun auch nicht schlecht, da Ingolstadt und Union als Favoriten ihrer Rolle noch nicht gerecht geworden sind und Darmstadt total abgerutscht ist. Günstige Gelegenheit also, die vielleicht so schnell nicht wieder kommt.

8 867

Freitag, 12.01.2018, 15:55

Ich habe Nürnberg auch ohne die 3 Neuzugänge klar als stärkste Mannschaft gesehen. Nun werden sie für mich klar Platz 1 belegen. Um die Plätze 2 und 3 kloppen sich Düsseldorf und Ingolstadt. Die Kieler werden m.E. da oben rausfallen und Sandhausen, Union und Duisburg kommen für mich nicht für einen Aufstiegsplatz in frage.

Beiträge: 625

Dabei seit: 11.11.2013

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

8 868

Freitag, 12.01.2018, 21:27

Sorry, aber sehe ich anders.

Audistadt ist die Nr.1. Danach ist alles offen.

Nürnberg und Düsseldorf auf einem guten Weg. Braunschweig und Darmstadt erstmal raus.

Pauli kann eine gute Rückrunde spielen und ist plötzlich auch wieder dabei. Die Eisernen werden es wieder verkacken. Die Störche spielen am obersten Limit und werden früher oder später einbrechen.

Wie gesagt.... Alles offen.

Außer Arminia. 40 Punkte knacken wird schwer genug. Falls die Blauen mal wieder in die Komfortzone kommen sollten: Nö... ich glaube nicht daran. Wenn doch: Aufzusteigen war selten so einfach wie in dieser Saison.

Beiträge: 11 485

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

8 869

Samstag, 13.01.2018, 19:26

Sorry, aber sehe ich anders.

Audistadt ist die Nr.1. Danach ist alles offen.

Nürnberg und Düsseldorf auf einem guten Weg. Braunschweig und Darmstadt erstmal raus.

Pauli kann eine gute Rückrunde spielen und ist plötzlich auch wieder dabei. Die Eisernen werden es wieder verkacken. Die Störche spielen am obersten Limit und werden früher oder später einbrechen.

Wie gesagt.... Alles offen.

Außer Arminia. 40 Punkte knacken wird schwer genug. Falls die Blauen mal wieder in die Komfortzone kommen sollten: Nö... ich glaube nicht daran. Wenn doch: Aufzusteigen war selten so einfach wie in dieser Saison.
Das Inerview mit Klos sagt doch einiges. Er spricht ja davon, dass sich nach dem guten Start schnell sowas wie Selbstzufriedenheit eingeschlichen hat und man diese Gier auf den 4. und 5. Sieg in Folge erst mal entwickeln müsse. Deshalb hofft er, dass diese Erfahrung ihnen in der Rückrunde helfen wird. Für mich bemerkenswert, denn ich sehe es so, dass Arminia vom spielerischen und der Qualität her auf einen einstelligen Tabellenplatz gehört. Die müssen das aber auf den Rasen bringen - und zwar in jedem Spiel.

Ansonsten schliesse ich mich an. Ingolstadt, Düsseldorf und dann mal gucken. Kiel wird sicherlich etwas abbauen, aber ich glaube, die bleiben im oberen Drittel, zusammen mit Nürnberg und Union wahrscheinlich.

Ab Platz 5 kann ich mir neben Arminia mehrere Mannschaften vorstellen. Darmstadt hofft auf dem "Schuster-Effekt", ist aber durch den Abgang von Altintop auch nicht gerade besser geworden. Braunschweig ist stärker als der Tabellenplatz aussagt, Pauli weiss man nicht so genau. Ich sehe lediglich Sandhausen in der Rückrunde wesentlich schwächer, durch den Abgang von Höler. Das war der Topstürmer.

Duisburg und Regensburg sollten nach den normalen Gesetzmäßigkeiten als Aufsteiger eine etwas schwächere Rück- als Hinrunde spielen. Dresden und Bochum stehen aus meiner Sicht leistungsgerecht, auf Fürth bin ich gespannt und Lautern traue ich die Wende mit Strasser nicht mehr zu. Aue und Heidenheim werden aus meiner Sicht auf etwas stabilerem Niveau punkten.

Wenn ich jetzt tippen müsste, würde ich uns am Ende auf Rang 7 oder 8 sehen. Das wäre sensationell gut.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 8 243

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

8 870

Samstag, 13.01.2018, 20:14

Gute Betrachtung der engen Liga, Richie. Ich traue mir außer dem Nichtabstieg des DSC und dem Glubb, Düdo, Union und dem FCI ganz oben keine weiteren Platzierungs—Prognosen zu. Mal sehen wie die Vereine alle aus der Winterpause kommen, Lautern wird es natürlich sehr schwer haben.

Unbekannte Entwicklungen wie das Durchhaltevermögen von Kiel, der Stürmerverlust von Sandhausen, die Stärken der Aufsteiger MSV und Regensburg, die schlechten Hinrunden von Fürth, Braunschweig, Darmstadt, Heidenheim, Pauli und Bochum, kann ich überhaupt noch nicht einordnen.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 17 von 42 Punkten bis zum Klassenerhalt
Quelle: http://www.bulibox.de/statistik-box/abstieg-2.liga.html

Beiträge: 998

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

8 871

Sonntag, 14.01.2018, 21:08

Will der DFB Union in der ersten Liga sehen?

http://www.wahretabelle.de/statistik/wahretabelleLiga2

Da muss schon einiges verpfiffen werden, um das auszugleichen!
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.