Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 195

Dabei seit: 28.04.2005

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 13.04.2016, 20:07

Armine sein, heißt Kämpfer sein !

Beiträge: 771

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 13.04.2016, 20:25

Bleibt dem Club aber in beratender Funktion erhalten.
Mario ist auch kein schlechter Trainer bis zur Regionalliga. Ambitionen für Darüberhinaus hatte er -- wenn überhaupt -- nur mal ansatzweise. Ein Kenner der Szene in OWL -- fußballtechnisch ... ;)
"Papa kommt bestimmt in den Himmel! Der war Arminia-Fan und hatte die Hölle schon auf Erden!"

:Hail: :arminia:

163

Montag, 18.04.2016, 13:15

Ausblick Saison-Endspurt Teil 4: RL Nordost

Auch in der Nordost-Staffel kämpfen nur noch 2 Mannschaften um die Meisterschaft.
Der Vorjahres-Zweite FSV Zwickau und der Berliner AK liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.
Andere ambitionierte Clubs wie Jena, der BFC Dynamo oder Nordhausen haben sich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

Die Zwickauer starteten mit 6 Siegen und 16-0 Toren furios in die Saison, mussten sich zur Winterpause aber dennoch mit Platz 2 hinter Nordhausen begnügen.
Der BAK, der von Ex-Profi Steffen Baumgart trainiert wird, stellt die beste Rückrunden-Mannschaft und gewann seine letzten 5 Spiele, darunter das Spitzenspiel gegen den FSV (2-1).

Die Zahl der Absteiger (1-5) hängt vom Auf- und Abstieg zur 3.Liga ab.
Da mit Cottbus wohl nur noch einem Ost-Verein der Abstieg droht, befinden sich eigentlich nur noch die letzten 3 in akuter Abstiegsnot.
Die beiden Oberliga-Meister steigen in die RL auf.

Neben den 18 aktuellen RL-Vereinen und allen 8 Drittligisten des NOFV, haben sich aus den beiden OL jeweils 3 Clubs um die RL-Lizenz beworben: Union Fürstenwalde, Hertha Zehlendorf und TeBe Berlin (Nord), sowie Lok Leipzig, FC International Leipzig und der Bischofswerdaer FV (Süd).


____________________


Nord:
Eine Woche nach der Niederlage im Top-Spiel gegen Wolfsburg verlor der VfB Oldenburg auch gegen das Kellerkind BV Cloppenburg (1-2) und braucht im Nachholspiel morgen gegen Hildesheim nun unbedingt einen Sieg, um den Anschluss nicht zu verlieren.

West:
Die SF Lotte sind weiter klar auf Meisterkurs und könnten mit einem Sieg im Nachholspiel morgen in Wiedenbrück ihren Vorsprung auf 7 Punkte ausbauen.

8.600 Zuschauer sahen RW Essens wichtigen 3-2 Sieg gegen Alemannia Aachen.

Bayern:
Jahn Regensburg gewann das Spitzenspiel bei Wacker Burghausen mit 1-0 und baute seinen Vorsprung damit auf 5 Punkte aus.


Stand jetzt sähen die Aufstiegsduelle so aus:
Wolfsburg II - Regensburg
SF Lotte - Waldhof oder Elversberg
Waldhof oder Elversberg - Zwickau
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

164

Montag, 18.04.2016, 13:26

So langsam gönne ich den Autobahnkreuzlern aber den Aufstieg.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

165

Donnerstag, 21.04.2016, 12:27

Ausblick Saison-Endspurt letzter Teil: RL Südwest

Zum Abschluss der kleinen Serie ein Blick auf die Südwest-Staffel.
Meiner Ansicht nach ist sie in dieser Saison die interessanteste aller 5 RL.
1.FC Saarbrücken, FC Homburg, Hessen Kassel, Waldhof Mannheim, Eintracht Trier, Wormatia Worms, FK Pirmasens, Offenbacher Kickers.
Keine der anderen 4 Ligen kann soviel geballte Erst- und Zweitliga-Erfahrung, soviel Tradition vorweisen.
Und erfreulicherweise geben einige dieser Clubs in diesem Jahr auch den Ton an.

Allen voran der SV Waldhof Mannheim, der nach 13 Jahren die Rückkehr in den Profi-Fußball anstrebt.
Dabei schrieb der Club, der Spieler wie Kohler, Wörns, Gaudino oder Fritz Walter hervorbrachte, in den ersten Jahren nach dem Zweitliga-Abstieg 2003 vor allem negative Schlagzeilen.
2 Lizenz-Entzüge und eine Fast-Insolvenz, die nur durch die Hilfe von Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp abgewendet werden konnte.
Doch seit ein paar Jahren geht es beim SV Waldhof sowohl sportlich, als auch finanziell wieder aufwärts.
Der Verein, der 7 Jahre 1. und 20 Jahre 2.BL gespielt hat, grüßt 6 Runden vor Ende als souveräner Spitzenreiter.
Das Team um Kapitän Hanno Balitsch sowie die Ex-Arminen Michael Fink und Jonas Strifler überzeugt vor allem durch seine starke Abwehr, kassierte in 28 Spielen lediglich 11 Gegentreffer.
Auch die Zuschauer honorieren den Erfolg.
Mit einem Schnitt von 6.600 Besuchern pro Spiel sind die Waldhöfer auch der Zuschauer-Krösus der Südwest-Staffel, noch vor den Offenbacher Kickers.

Um den 2.Platz in den Aufstiegsspielen kämpfen der SV Elversberg und Eintracht Trier.
Kickers Offenbach und der 1.FC Saarbrücken, die beide im Vorjahr erst in diesen ungeliebten Spielen gescheitert waren, sind dagegen praktisch aus dem Rennen.

Während die eine Saarbrücker Mannschaft ihre Aufstiegs-Hoffnungen frühzeitig begraben musste, war die andere von Beginn an völlig überfordert.
Aufsteiger Saar 05 Saarbrücken hatte nach 17 Spielen gerade einmal 2 mickrige Pünktchen auf der Habenseite.
Kurios: Der 1.Sieg im 18.Saison-Spiel gelang ausgerechnet gegen Liga-Primus Waldhof Mannheim!
Einen Lizenz-Antrag für die neue Saison hat das abgeschlagene Schlusslicht erst gar nicht eingereicht.
Ebenso wenig wie die SpVgg. Neckarelz, die nach 3 Jahren das Abenteuer RL freiwillig beenden wird.

Damit wären die beiden sicheren Abstiegsplätze also bereits vergeben.
Es könnte aber noch bis zu 3 weitere Vereine treffen.
Dies ist abhängig vom Auf- und Abstieg zur 3.Liga.
Und da sich insgesamt noch 5 Südwest-Clubs im Drittliga-Abstiegskampf befinden, ist ein vermehrter Abstieg aus der RL sehr wahrscheinlich.

Es müssen also noch so einige Vereine zittern.
Einer davon ist der TSV Steinbach.
Der hessische Club, der von Ex-Nationalspieler Thomas Brdaric und Ex-Armine Daniel Bogusz (Co) trainiert wird, stieg innerhalb der letzten 7 Jahre 6 mal auf und schaffte damit das gleiche Kunststück wie der SV Saar 05 Saarbrücken!

Unabhängig von der Zahl der Absteiger werden 4 Vereine in die RL aufsteigen.
Die 3 Meister der OL Hessen, R-P/Saar und B-W, sowie der Sieger der Aufstiegsrunde mit den 3 OL-Vize.

Neben den 16 verbleibenden RL und den 5 Drittligisten Wehen-Wiesbaden, Stuttgarter Kickers, VfB Stuttgart II, Mainz II und VfR Aalen haben aus den 3 OL insgesamt 10 Clubs für die nächste RL-Saison gemeldet:
B-W: FC Nöttingen, SSV Ulm, KSC II und 1.CfR Pforzheim
Hessen: Teutonia Watzenborn-Steinberg, RW Frankfurt, Eintracht Stadtallendorf und FSC Lohfelden
R-P/Saar: TuS Koblenz und SC Hauenstein


--------------------


Lupo-Martini Wolfsburg sicherte sich bereits 4 Spieltage vor Saison-Ende die Meisterschaft in der OL Niedersachsen und steht damit als 1. Aufsteiger in die RL fest.
Germania Egestorf-Langreder nimmt an der Aufstiegsrunde mit den Meistern aus HH, HB und S-H teil.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

166

Samstag, 30.04.2016, 16:20

Die SF Lotte sicherten sich heute mit einem 1-0 Erfolg gegen RW Oberhausen bereits 3 Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Staffel West und damit gleichzeitig die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 3.Liga.
Gegner wird dort einer der beiden Südwest-Vertreter sein.

Mit der 2.Mannschaft des VfB Stuttgart steht zudem der erste Drittliga-Absteiger fest.
Somit wird es in der Südwest-Staffel mindestens 3 Absteiger geben.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

167

Samstag, 30.04.2016, 16:35

Prima informiert, danke Armin. Gibt es da interessante Nachwuchsspieler für den DSC? Ansonsten drücke ich dann Lotte mal als Nachbar mal die Daumen das sie endlich mal den Aufstieg schaffen. Gibt bestimmt nette Duelle mit Osna, die ja wohl wiederum den Aufstieg trotz Restchance nicht packen werden.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

168

Sonntag, 1.05.2016, 20:54

"Sofa-Aufstieg"

Drei Jahre nach der Insolvenz und dem Zwangsabstieg in die OL ist der ehemalige Bundesligist Wuppertaler SV zurück in der RL!
Nachdem der WSV bereits am Freitag mit einem 2-0 gegen den FC Bocholt vorgelegt hatte, kam Verfolger Uerdingen heute gegen TuRU Düsseldorf nicht über ein 3-3 hinaus, sodass der Vorsprung der Wuppertaler 4 Spieltage vor Schluss auf uneinholbare 13 Punkte angewachsen ist.

Hier mal eine Übersicht über die Entscheidungen die bereits gefallen sind:

Nord
Drittliga-Absteiger: 0-1
Meister: ?
Absteiger in die OL (2-3): TSV Schilksee, BV Cloppenburg
Aufsteiger aus der OL (3): Lupo-Martini Wolfsburg
Aufstiegsrunde zur RL (4): Altona 93, Germania Egestorf-Langreder

Nordost
Drittliga-Absteiger: 0-1
Meister: ?
Absteiger in die OL (1-3): ?
Aufsteiger aus der OL (2): ?

West
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: SF Lotte
Absteiger in die OL (4-5): FC Wegberg-Beeck, FC Kray, TuS Erndtebrück
Aufsteiger aus der OL (4): Wuppertaler SV

Südwest
Drittliga-Absteiger (1-3): VfB Stuttgart II
Meister: SVW Mannheim/SV Elversberg
Vize-Meister: SV Elversberg/SVW Mannheim
Absteiger in die OL (3-5): SV Saar 05 Saarbrücken, SpVgg. Neckarelz
Aufsteiger aus der OL (4): TuS Koblenz
Aufstiegsrunde zur RL (3): SC Hauenstein

Bayern
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: ?
Absteiger in die OL (2-4): ?
Aufsteiger aus der OL (2-4): VfR Garching
Relegation zur RL (4): ?
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (12.05.2016, 14:17)


169

Mittwoch, 11.05.2016, 23:05

Südwest
Der SV Waldhof Mannheim und der SV Elversberg haben sich für die Aufstiegsspiele zur 3.Liga qualifiziert.
Die zuletzt schwächelnden Waldhöfer siegten gestern mit 3-0 gegen den SV Spielberg und Elversberg heute beim Schlusslicht Saar 05 gar mit 7-1.
An den letzten beiden Spieltagen geht es zwischen den beiden jetzt nur noch um Platz 1 und 2.

Nachtrag:
Die TuS Koblenz kehrt nach einem Jahr in die RL zurück.
Am drittletzten Spieltag vergrößerten die Koblenzer ihren Vorsprung auf Verfolger Hauenstein auf uneinholbare 8 Punkte.
Der SC Hauenstein hat aber nun in der Aufstiegs-Runde mit den anderen beiden Vize-Meistern noch die Chance die Koblenzer nach oben zu begleiten.

Nord
Der TSV Schilksee feierte am vergangenen Samstag mit dem 1-0 gegen Mit-Absteiger Cloppenburg im 31.Saison-Spiel endlich als letzter der insgesamt 91 Regionalligisten den ersten Sieg.
Mit mittlerweile 8 Punkten verhinderten die Kieler damit auch zugleich den RL-Negativ-Rekord von Türkiyemspor Berlin aus der Saison 10/11 zu unterbieten (5 Punkte).

Nordost
Der Berliner AK gewann heute sein Nachholspiel in Auerbach mit 3-2 und schloss damit nach Punkten zu Spitzenreiter FSV Zwickau auf.
Vor den letzten beiden Spieltagen trennt die beiden lediglich ein Tor.


Aufstiegsspiele
Wolfsburg II (oder VfB Oldenburg) - Jahn Regensburg (oder Wacker Burghausen)
SF Lotte - SVW Mannheim/SV Elversberg
SVW Mannheim/SV Elversberg - FSV Zwickau/Berliner AK
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (12.05.2016, 14:06)


170

Donnerstag, 12.05.2016, 10:32

@Armin E.: (wieder mal) topp, alles auf einen Blick :thumbup: Wollte mich schon länger mal bedankt haben
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

171

Samstag, 14.05.2016, 21:07

Nord
Wolfsburg II ist Meister.
Nachdem der VfL sein Spiel bei Absteiger Cloppenburg gestern klar mit 3-0 gewonnen hatte, kam Verfolger Oldenburg heute beim HSV nicht über ein 0-0 hinaus.
Vor dem letzten Spieltag führt Wolfsburg mit 5 Punkten Vorsprung.
Schade, dass dem VfB nach starker Saison am Ende die Luft ausgegangen ist.

Spannend ist noch der Kampf gegen den 3.Abstiegsplatz, sofern es diesen überhaupt geben wird.
Nach dem Klassenerhalt der Bremer U23 würde ein Aufstieg der Wolfsburger die Zahl der Absteiger nämlich auf 2 verringern.

Mit dem SV Eichede (Meister OL S-H) hat sich heute die 3.Mannschaft für die Aufstiegsrunde zur RL qualifiziert.
Die 4. und letzte wird mit sehr großer Wahrscheinlichkeit der Bremer SV sein.


Nordost
Der Drittliga-Abstieg von Energie Cottbus hatte zugleich auch den Abstieg von Optik Rathenow zur Folge, da nun mindestens 2 Mannschaften aus der RL Nordost absteigen müssen.
Für den Fall, dass der Nordost-Meister den Aufstieg verpasst, sogar 3.

Kurios:
Lok Leipzig hätte heute mit einem Sieg bei Schott Jena die Rückkehr in die RL perfekt machen können.
Die Jenaer sahen sich aber nicht in der Lage, die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen zu erfüllen und sagten das Spiel ab.
Ob Lok die Punkte nun am grünen Tisch zugesprochen bekommt, ist nicht ganz klar.
Aufstieg verschoben, nächster Matchball nächsten Samstag bei Askania Bernburg.


West
Mit der SSVg. Velbert steht seit heute der 4.Absteiger fest.
Den 5. ermitteln am letzten Spieltag 1.FC Köln II, Rödinghausen und RW Ahlen.
RW Essen sicherte sich heute mit einem 3-2 im Derby gegen den FC Kray den Klassenerhalt.
Sofern die SF Lotte in die 3.Liga aufsteigen sollten, bleibt es bei 4 Absteigern.


Südwest
Elversberg gewinnt das Top-Spiel gegen Waldhof mit 3-1 und geht damit als neuer Spitzenreiter in den letzten Spieltag.

Nachdem auch die zweite Stuttgarter Mannschaft aus der 3.Liga abgestiegen ist, werden nun mindestens 4 Vereine aus der RL absteigen müssen.
Nur wenn Elversberg und Waldhof aufsteigen, bleibt es dabei, ansonsten erhöht sich die Zahl der Absteiger gar auf 5.
Falls beide den Aufstieg verpassen sollten, spielt die Südwest-Staffel in der nächsten Saison mit 19 Mannschaften.

Mit dem SV Spielberg steht seit heute der 3.Absteiger bereits fest.

Der SSV Ulm 1846 ist (mal) wieder da!
Während die Spatzen in Pforzheim mit 3-0 siegten, unterlag Verfolger Nöttingen bei der U23 des SV Sandhausen mit 2-3.
Ulm führt vor dem letzten Spieltag die Tabelle mit 4 Punkten Vorsprung an.
Nöttingen ermittelt nun mit dem SC Hauenstein (2. OL R-P/Saar) und dem 2. der OL Hessen (RW Frankfurt oder Watzenborn-Steinberg) einen weiteren Aufsteiger.


Bayern
Spannender letzter Spieltag gefällig? ;)
Da empfehle ich mal einen Blick auf die OL Bayern-Nord:

1. 66 Punkte Großbardorf
2. 66 Punkte Seligenporten
3. 66 Punkte Hof
4. 65 Punkte Eichstätt
5. 64 Punkte Weiden

Wobei sich der 4. Eichstätt nicht für die RL beworben hat.
Der Showdown steigt wohl in Hof, wo Spitzenreiter Großbardorf zu Gast sein wird.
Der Meister steigt auf, der 2. geht in die Relegation.

------------------------------

Hier nochmal der Überblick über alle Entscheidungen bezüglich der RL, die bis jetzt schon gefallen sind:

Aufstiegsspiele zur 3.Liga (25.+29.05.):
VfL Wolfsburg II - Jahn Regensburg
SF Lotte - SV Elversberg oder Waldhof Mannheim
SV Elversberg oder Waldhof Mannheim - FSV Zwickau oder Berliner AK

Nord
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: VfL Wolfsburg
Absteiger in die OL (2 oder 3): TSV Schilksee, BV Cloppenburg
Aufsteiger aus der OL (3, davon 2 aus der Aufstiegsrunde): Lupo-Martini Wolfsburg
Aufstiegsrunde zur RL (4): Altona 93, Germania Egestorf-Langreder, SV Eichede, Bremer SV (sehr wahrscheinlich)

01.06.
Bremer SV - Egestorf-Langreder
Altona - Eichede

04.06. (beide Spiele auf neutralem Platz)
Egestorf-Langreder - Eichede
Bremer SV - Altona

07.06.
Eichede - Bremer SV
Egestorf-Langreder - Altona


Nordost
Drittliga-Absteiger: Energie Cottbus
Meister: FSV Zwickau oder Berliner AK
Absteiger in die OL (2 oder 3): Optik Rathenow, Germania Halberstadt sowie FSV Luckenwalde bei Nicht-Aufstieg Zwickau/BAK
Aufsteiger aus der OL (2): ?


West
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: SF Lotte
Absteiger in die OL (4 oder 5): FC Wegberg-Beeck, FC Kray, TuS Erndtebrück, SSVg. Velbert
Aufsteiger aus der OL (4): Wuppertaler SV, Bonner SC


Südwest
Drittliga-Absteiger: VfB Stuttgart II, Stuttgarter Kickers
Meister: SV Elversberg oder SVW Mannheim
Vize-Meister: SVW Mannheim oder SV Elversberg
Absteiger in die OL (4 oder 5): SV Saar 05 Saarbrücken, SpVgg. Neckarelz, SV Spielberg
Aufsteiger aus der OL (4, davon einer aus der Aufstiegsrunde): TuS Koblenz, SSV Ulm 1846 sowie Teutonia Watzenborn-Steinberg oder RW Frankfurt
Aufstiegsrunde zur RL (3): SC Hauenstein, FC Nöttingen sowie RW Frankfurt oder Teutonia Watzenborn-Steinberg


Bayern
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: Jahn Regensburg
Absteiger in die OL (2-4): ?
Aufsteiger aus der OL (2-4): VfR Garching
Relegation zur RL (4): ?
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (16.05.2016, 17:37)


Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

172

Montag, 16.05.2016, 15:53

Was für eine tolle Fleißarbeit, besten Dank Armin. Schreibst Du auch wenn es etwas davon im TV gibt? Jetzt wird es ja eng mit Fußball schauen, die EM ist für mich nicht so interessant.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

173

Montag, 16.05.2016, 16:31

Ja, ich werde das Programm der Dritten im Auge behalten. ;)

Ich interessiere mich halt eher für diese Ligen, als für die 1.Liga oder Champions-League.
Zu wenig interessante Vereine, zuviel Kommerz.
Ich sammel diese Informationen daher in erster Linie für mich selbst, gebe sie aber gerne weiter.
Und ein paar Leute scheint es ja auch zu interessieren.
Und sei es nur als "Pausenfüller". ;)
Wobei es bei 5 Staffeln, 14 OL als Unterbau und diversen Auf-, Abstiegs- und Relegation-Regelungen zu dieser Zeit nicht ganz so einfach ist den Überblick zu behalten.

Gibt nachher vielleicht noch ein kleines Update, da heute noch der ein oder andere RL-Aufsteiger dazu kommen könnte.
Vorab aber schon mal die Info, dass sich Jahn Regensburg heute die Meisterschaft in Bayern gesichert hat und damit als 5. von 6 Mannschaften für die Aufstiegsspiele zur 3.Liga qualifiziert hat.
Zudem haben sie sich damit auch gleichzeitig das Ticket für den DFB-Pokal gesichert.

edit:
Sprockhövel und Siegen haben ihren Aufstieg heute nochmal verschoben, dafür hat ihn der Bonner SC durch ein Tor in der 95.Minute endlich klar gemacht.
Wuppertal, Ulm, Bonn und in Kürze auch Lok Leipzig: Da kehren gleich so einige ehemalige Pleite-Clubs zurück.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (16.05.2016, 17:29)


174

Mittwoch, 18.05.2016, 22:11

Warum stehen dem Südwesten eigentlich immer zwei Religationsplätze zu?
Oder täuscht mich meine Wahrnehmung und es geht doch reihum?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

175

Mittwoch, 18.05.2016, 22:28

Ist der größte Verband.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 2 725

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 18.05.2016, 22:33

Warum stehen dem Südwesten eigentlich immer zwei Religationsplätze zu?
Oder täuscht mich meine Wahrnehmung und es geht doch reihum?
Weil die Liga aus verschiedenen überregionalen Verbänden zusammen gesetzt ist. Die anderen nur aus jeweils einem.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

177

Mittwoch, 18.05.2016, 22:55

Als es um die Neu-Einteilung der Regionalligen ging, reichte der bayrische Verband einen Plan mit 8 Staffeln ein.
Ziel der Bayern war es, eine eigene Staffel zu erhalten.
Geworden sind es 5 und sie haben trotzdem eine eigene erhalten.
Darüber lachen die sich wahrscheinlich heute noch schlapp. ;)

Logisch (und gerecht) wäre es bei 5 Staffeln gewesen, wenn die Bayern mit ein paar anderen Verbänden eine Süd-Staffel gebildet hätten.
Dann wäre die jetzige Südwest-Staffel entsprechend "schlanker" geworden.
Als Ausgleich dafür, dass es nicht so gekommen ist, die Bayern ihren Willen beim DFB durchsetzen konnten, hat der Südwesten als Region mit den meisten Mitgliedern bzw. Mannschaften daher 2 Plätze für die Aufstiegsspiele erhalten.

Südwest: 7 Verbände - 2,023 Mio Mitglieder - 47.700 Mannschaften
West: 3 Verbände - 1,628 Mio Mitglieder - 34.100 Mannschaften
Bayern: 1 Verband - 1,562 Mio Mitglieder - 28.600 Mannschaften
Nord: 4 Verbände - 1,054 Mio Mitglieder - 29.000 Mannschaften
Nordost: 6 Verbände - 0,622 Mio Mitglieder - 22.400 Mannschaften

http://www.dfb.de/verbandsstruktur/mitglieder/aktuelle-statistik/


@ 419312

Das stimmt so nicht.
Entscheidend sind die Mitglieder- bzw. Mannschafts-Zahlen.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

178

Donnerstag, 19.05.2016, 06:27

Klasse erklärt, Armin.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

179

Donnerstag, 19.05.2016, 18:39

Jau, auch meinen Dank an Armin E., jetzt bin ich schlauer :D
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

180

Sonntag, 22.05.2016, 00:08

Letzter Spieltag

Der FSV Zwickau verteidigt seinen Ein-Tore Vorsprung gegenüber dem Berliner AK bis ins Ziel und nach der genauen Auslosung der beiden Südwest-Vertreter kommt es nun zu folgenden Aufstiegsspielen:

VfL Wolfsburg II - Jahn Regensburg 1-0
SF Lotte - SVW Mannheim 0-0
SV Elversberg - FSV Zwickau 1-1


Alle bisherigen Entscheidungen im Überblick:

Nord
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: VfL Wolfsburg
Absteiger in die OL (2 oder 3): TSV Schilksee, BV Cloppenburg, sowie Goslarer SC (bei Nicht-Aufstieg Wolfsburg)
Aufsteiger aus der OL (3): Lupo-Martini Wolfsburg + 2 aus Aufstiegsrunde
Aufstiegsrunde zur RL (4): Altona 93, Germania Egestorf-Langreder, SV Eichede, Bremer SV

01.06.
Bremer SV - Egestorf-Langreder
Altona - Eichede

04.06. (beide Spiele auf neutralem Platz)
Egestorf-Langreder - Eichede
Bremer SV - Altona

07.06.
Eichede - Bremer SV
Egestorf-Langreder - Altona


Nordost
Drittliga-Absteiger: Energie Cottbus
Meister: FSV Zwickau
Absteiger in die OL (2 oder 3): Optik Rathenow, Germania Halberstadt, sowie FSV Luckenwalde (bei Nicht-Aufstieg Zwickau)
Aufsteiger aus der OL (2): Lok Leipzig, Union Fürstenwalde


West
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: SF Lotte
Absteiger in die OL (4 oder 5): FC Wegberg-Beeck, FC Kray, TuS Erndtebrück, SSVg. Velbert, sowie 1.FC Köln II (bei Nicht-Aufstieg Lotte)
Aufsteiger aus der OL (4): Wuppertaler SV, Bonner SC, SF Siegen, TSG Sprockhövel


Südwest
Drittliga-Absteiger: VfB Stuttgart II, Stuttgarter Kickers
Meister: SVW Mannheim
Vize-Meister: SV Elversberg
Absteiger in die OL (4 oder 5): SV Saar 05 Saarbrücken, SpVgg. Neckarelz, SV Spielberg, SC Freiburg II, Bahlinger SC (nur wenn Waldhof und Elversberg aufsteigen verbleibt der Bahlinger SC in der RL)
Steigen beide nicht auf, spielt die Südwest-Staffel nächste Saison mit 19 Mannschaften.
Aufsteiger aus der OL (4): TuS Koblenz, SSV Ulm 1846, Teutonia Watzenborn-Steinberg + 1 aus Aufstiegsrunde
Aufstiegsrunde zur RL (3): SC Hauenstein, FC Nöttingen, RW Frankfurt

26.05.
Nöttingen - RW Frankfurt 3-2

01.06.
RW Frankfurt - Hauenstein

04.06.
Hauenstein - Nöttingen

Bayern
Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: Jahn Regensburg
Absteiger in die OL (3): TSV Rain/Lech, FC Amberg, Viktoria Aschaffenburg
Aufsteiger aus der OL (3): VfR Garching, SV Seligenporten, Bayern Hof
Relegation zur RL (4): Viktoria Aschaffenburg (RL), FC Augsburg II (RL), Bayern Hof (OL), 1860 Rosenheim (OL)

Di 24.05. + Fr 27.05.
Hof - Aschaffenburg 2-1 + 2-1
1860 Rosenheim - Augsburg II 2-1 + 0-1

Die beiden Sieger qualifizieren sich für die nächste RL-Saison.
Sollte Regensburg aufsteigen, ermitteln die beiden Verlierer einen weiteren Regionalligisten.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (27.05.2016, 23:09)