Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

421

Dienstag, 6.06.2017, 21:31

Paderborn hat keine Insolvenz angemeldet und bekommt als bestplatzierter Abstieger den Platz logischer Weise zugesprochen (sofern sie die Lizenz bekommen). Nichtabstieg geht vor Aufstieg. Das hat was mit Planungssicherheit für die unteren Ligen und den extremen Einbußen die ein Abstieg mit sich bringt zu tun. Die Meinungen was faier ist gehen an dem Punkt aber auseinander.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

422

Dienstag, 6.06.2017, 22:57

Wenn ein Verein aus nicht-sportlichen Gründen eine Liga verlässt (Verweigerung der Zulassung oder freiwilliger Rückzug), dann rückt immer der erste sportliche Absteiger nach.
Da diese Regelung auch für untere Spielklassen gilt und sie bereits zu Zeiten existierte, als es noch gar keinen Profi-Fußball gab, hat das wohl weniger mit irgendwelchen finanziellen Einbußen zu tun. ;)

Ich hatte schon an anderer Stelle versucht zu erklären, warum dies wohl so gehandhabt wird.
- Zum einen kann man nicht mitten in der Saison mal eben die Zahl der Auf- und Absteiger verändern.
- Zum anderen ist es natürlich auch einfacher, einen sportlichen Absteiger wieder aufrücken zu lassen, als sich unter mehreren Vize-Meistern der nächsten Spielklasse oder mehreren in Aufstiegsspielen gescheiterten Mannschaften eine rauszupicken.
Beide Punkte würden auch rechtlich auf ziemlich wackeligen Beinen stehen.

Als ungerecht wird man diese Regelung wohl nur dann empfinden, wenn ein Verein davon profitiert, dem man den Abstieg eigentlich gegönnt hätte, in Kombination mit einer unglücklichen Aufstiegsregelung. ;)

Aber zur eigentlichen Frage.
Wie schon erwähnt, hat der SC Paderborn keine Insolvenz angemeldet.
Wobei seit ein paar Jahren eine Insolvenz aber ohnehin keinen Zwangsabstieg mehr nach sich zieht (siehe VfR Aalen, siehe Aachen).
Stattdessen werden dem jeweils betreffendem Verein 9 Punkte abgezogen (Aalen, Aachen, FSV Frankfurt).
Wobei schon der Insolvenz-Antrag für diese Strafe ausreicht (siehe Offenbach).
Diese Strafe gilt bis zu den Regionalligen.
In den Ligen darunter entscheidet der jeweilige Verband darüber, ob bzw. zu welcher Strafe es kommt.
So wird der FC Gütersloh trotz Insolvenz-Antrag nicht weiter bestraft werden.

Was die Nachrücker angeht, es können so viele Mannschaften nachrücken, wie es sportliche Absteiger gibt.
Mal angenommen, abgesehen von München 60 würde noch 2 weiteren Clubs die Zulassung für die 3.Liga verweigert werden, dann würden auch noch Mainz II und der FSV Frankfurt nachrücken können.
Würde insgesamt 4 Vereinen die Zulassung verweigert, dann würde die 3.Liga nur mit 19 Mannschaften spielen.
Auch in diesem Falle würde es keinen zusätzlichen Aufsteiger geben.

Nachdem was ich aber so ganz aktuell höre und lese, werden alle weiteren "Problem-Kinder" der 3.Liga (Paderborn, Erfurt, Chemnitz) die Zulassung wohl ziemlich sicher erhalten.
Der SC Paderborn wird demnach für die Löwen nachrücken.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (6.06.2017, 23:04)


423

Mittwoch, 7.06.2017, 20:09

Nordost

Aufstiegsspiele
Mi 07.06. + Sa 10.06. 14 Uhr
Rathenow - Halberstadt - 3-3

Der MDR bietet am Samstag vom Rückspiel einen Live-Stream an.


Bayern

News
Die Spiele der 2.Relegations-Runde sind neu terminiert worden:

Do 08.06. 18,30 Uhr + So 11.06. 14 Uhr
Aschaffenburg - Greuther Fürth II
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armin E.« (7.06.2017, 21:53)


424

Donnerstag, 8.06.2017, 20:21

Bayern

Relegations-Spiele
Do 08.06. + So 11.06. 14 Uhr
Aschaffenburg - Greuther Fürth II - 3-4 (nach 26 Minuten stand es 0-4!)
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

425

Samstag, 10.06.2017, 15:56

Nordost

Aufstiegsspiele
Mi 07.06. + Sa 10.06.
Rathenow - Halberstadt - 3-3 - 1-3

Germania Halberstadt kehrt damit nach einem Jahr in die RL zurück.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

426

Sonntag, 11.06.2017, 16:02

Bayern

Relegations-Spiele
Do 08.06. + So 11.06.
Aschaffenburg - Greuther Fürth II - 3-4 - 1-1

Fürth II bleibt in der RL, Aschaffenburg bleibt in der Bayern-Liga.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 241

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Aaaaabeit zieht Aaaabeit nach sich....

  • Nachricht senden

427

Sonntag, 11.06.2017, 17:01


Bayern

Relegations-Spiele
Do 08.06. + So 11.06.
Aschaffenburg - Greuther Fürth II - 3-4 - 1-1

Fürth II bleibt in der RL, Aschaffenburg bleibt in der Bayern-Liga.
Aschaffenburg ??? Man, ist das lange her, daß
die auf der Alm gespielt haben...

Kann mich noch ´dran erinnern, wie da auf dem
alten Block 9 (Holzplanken auf Stahlrohrgerüst,
die gute alte Zeit :D ) 10-12 bierbäuchige und
Vohukila-tragende Mitglieder der süddeutschen
Oberschicht (hust...) eine Riesenfahne oben an
der Blockabsperrung aufhingen SV VIKTORIA 07
THEKEN-FRONT...

Dabei waren seinerzeit derlei Namen eigentlich
(auf Transparenten) verboten...

Äh, Nostalgie wieder... :saufen:

428

Sonntag, 11.06.2017, 21:31

West

Der FC Wegberg-Beeck hat sich heute die Meisterschaft in der Mittelrhein-Liga gesichert und kehrt damit nach einem Jahr zurück in die RL.

--------------------

Damit sind alle (sportlichen) Entscheidungen nun gefallen.
Nochmal der Überblick:


Nord

Drittliga-Absteiger: keiner
Meister und Aufsteiger in die 3.Liga: SV Meppen
Absteiger in die 5.Liga (2): USI Lupo Martini Wolfsburg, SV Eichede
Aufsteiger aus der 5.Liga (3): Eutiner SV 08, SSV Jeddeloh, Altona 93


Nordost

Drittliga-Absteiger: keiner
Meister und Aufsteiger in die 3.Liga: FC Carl Zeiss Jena
Absteiger (2): FC Schönberg 95 (Rückzug in die Landesliga), RB Leipzig II (Mannschaft wird aufgelöst)
Aufsteiger aus der 5.Liga (3): BSG Chemie Leipzig, VSG Altglienicke, VfB Germania Halberstadt


West

Drittliga-Absteiger: keiner
Meister: FC Viktoria Köln
Absteiger in die 5.Liga (4): RW Ahlen, Schalke 04 II, TSG Sprockhövel, SF Siegen
Aufsteiger aus der 5.Liga (4): KFC Uerdingen 05, TuS Erndtebrück, FC Wegberg-Beeck, SV Westfalia Rhynern


Südwest

Drittliga-Absteiger (2): FSV Mainz 05 II, FSV Frankfurt
Meister: SV Elversberg
Vize-Meister: SVW Mannheim
Absteiger in die 5.Liga (6): FK 03 Pirmasens, FC 08 Homburg, 1.FC Kaiserslautern II, Teutonia Watzenborn-Steinberg, Eintracht Trier, FC Nöttingen
Aufsteiger aus der 5.Liga (4): SC Freiburg II, TSV Schott Mainz, TSV Eintracht Stadtallendorf, SV Röchling Völklingen 06


Bayern

Zweit-/Drittliga-Absteiger: TSV 1860 München
Meister und Aufsteiger in die 3.Liga: SpVgg. Unterhaching
Absteiger in die 5.Liga (2): 1860 München II, SpVgg. Bayern Hof
Aufsteiger aus der 5.Liga (3): VfB Eichstätt, FC Unterföhring, FC Pipinsried
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

429

Sonntag, 11.06.2017, 21:32

Regionalliga Saison 17/18

Nord
Nordost
West
Südwest
Bayern
SC W.-Flensburg 08Energie CottbusViktoria Köln (M)Mainz 05 II (A)1860 München (A)
VfL Wolfsburg IIVikt. 1889 BerlinBor. Dortmund IIFSV Frankfurt (A)Bayern München II
VfB LübeckSV Babelsberg 03Bor. M'gladbach IISV Elversberg (M)FC Augsburg II
Hamburger SV IIBerliner AK 07RW OberhausenSVW MannheimFC Memmingen
TSV HavelseWacker NordhausenRW Essen1.FC SaarbrückenFV Illertissen
Eintr. NorderstedtOberl. Neugersdorf1.FC Köln IITSG Hoffenheim II1.FC Nürnberg II
VfB OldenburgHertha BSC IIAlem. AachenTSV SteinbachFC Ingolstadt II
SV Drochtersen-A.1.FC Lok LeipzigWattenscheid 09Wormatia WormsSchweinfurt 05
Germ. Egestorf-L.VfB AuerbachBonner SCVfB Stuttgart II1860 Rosenheim
Hannover 96 IIUnion FürstenwaldeSV RödinghausenTuS KoblenzWacker Burghausen
E. Braunschweig IIZFC MeuselwitzWuppertaler SVSSV Ulm 1846VfR Garching
Lüneburger SK H.BFC DynamoFort. Düsseldorf IIHessen KasselSpVgg. Bayreuth
FC St.Pauli IIFSV LuckenwaldeSC VerlAstoria WalldorfTSV Buchbach
VfV Bor. HildesheimBudissa BautzenSC WiedenbrückOffenbacher Kick.SV Schalding-H.
BSV SW RhedenTSG NeustrelitzKFC Uerdingen 05 (N)Stuttgarter Kick.SpVgg. Gr. Fürth II
Eutiner SV 08 (N)Chemie Leipzig (N)TuS Erndtebrück (N)SC Freiburg II (N)SV Seligenporten
SSV Jeddeloh (N)VSG Altglienicke (N)FC Wegberg-B. (N)Schott Mainz (N)VfB Eichstätt (N)
Altona 93 (N)Germ. Halberstadt (N)Westf. Rhynern (N)Eintr. Stadtallendorf (N)FC Unterföhring (N)
---Röchling Völklingen (N)FC Pipinsried (N)
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 909

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

430

Dienstag, 13.06.2017, 18:34

Die Trauerspiele gehen weiter, jetzt Hessen Kassel
9 Punkte minus bei Saisonstart...
sie werden nicht die letzten sein

der DFB zeigt sich mal wieder hyperaktiv, eine Änderung im Regionalliga Modus ist überfällig.


http://www.kicker.de/news/fussball/regio…antrag-ein.html



?(
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

431

Dienstag, 13.06.2017, 18:49

Auch mit direktem Aufstieg (der aus anderen Gründen trotzdem sinnvoll wäre) wird es solche Meldungen weiterhin geben. Gab es früher in ähnlichen Spielklassen mit direktem Aufstieg ja auch. Mit direktem Aufstieg werden diverse Clubs noch mehr riskieren, weil man ja "nur noch" erster werden muß.

Das Grundproblem ist, dass die Vereine sich gegenseitig zu stark pushen, weil man durch Risiko kurzfristige Wettbewerbsvorteile gernerieren kann. Schwer wird es, wenn dann die sportlichen Erfolge ausbleiben. In der Hinsicht ist die verringerung der Strafe durch insolvenz von Abstieg auf 9 Minuspunkte ehr ein alsches Signal. Hinzu kommen die Besonderheiten, die der Übergang von Ein- auf Mehrgleisigkeit mit sich bringen. Als da wären die hohen Auflagen an die Infrastruktur und die vergleichsweise großflächigen Ligen bei zumindest teilweisen Amateurbedingungen.

Die Aufstiegsregelung ist sicherlich ein Problem, dass angegangen werden muss. Aber das alleine wird es nicht retten. Die Probleme hat die Regionalliga nicht um sonst seit 25 Jahren an der Backe.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

432

Mittwoch, 14.06.2017, 14:56

Dass das Problem nicht im Aufstiegs-Modus oder in der Zahl der Aufsteiger liegt, sieht man doch, wenn man eine Stufe höher schaut.
Eine Lizenz-Verweigerung, zwei Insolvenzen und dazu einige Clubs, die nur mit Mühe und Not die Zulassung für die 3.Liga erhalten haben.
Die Gründe für die finanziellen Probleme der Vereine liegen also woanders.

Einer liegt mMn in dem starken finanziellen Gefälle.
In der 1.Liga geht es den Vereinen gut bis sehr gut, in der 2. können sie auch noch recht ordentlich leben, aber in der 3.Liga muss an allen Ecken und Enden geknapst werden.
Wobei ich aber auch nicht glaube, dass sich daran so viel ändern würde, wenn die Vereine in dieser Spielklasse alle 1-2 Mio mehr zur Verfügung hätten.
Solange es in der 3.Liga nichts zu verdienen gibt, werden die Clubs auch weiterhin an die Grenzen oder gar darüber hinaus gehen, um an die Fleischtöpfe, sprich 2.Liga, zu kommen.
Da müssten schon deutlich höhere Summen fließen, damit für die Vereine auch mal etwas übrig bleibt.
Aber das wird nicht passieren.
Letztendlich ist das aber ohnehin das Schicksal der untersten Profi-Spielklasse.
Wenn es 4 Profi-Ligen geben würde, dann würde sich das Problem auf die 4.Liga übertragen.

Um aber auf die Regionalliga zu kommen und auf die finanziellen Probleme vieler Vereine in dieser Spielklasse:
Die RL stellt den Übergang zwischen Profi- und Amateurfußball dar.
Das macht diese Spielklasse fast schon zwangsläufig so "gefährlich".
Da sind die vielen kleinen Clubs, die gar nicht höher wollen und die solange sie gut und realistisch wirtschaften, auch langfristig überleben können.
Voraussetzung dafür sind aber auch dort schon ein oder oder mehrere größere Geldgeber.
Springen die ab, geht es runter. Siehe das Beispiel FC Schönberg in diesem Jahr.

Und dann sind da die Clubs, die hoch wollen.
Die vielen namhaften Vereine, die schon von ihrer Vergangenheit her höhere Ansprüche haben (müssen).
Es ist sicherlich kein Zufall, dass die meisten Clubs, die in den letzten Jahren in dieser Spielklasse (fast) pleite gegangen sind, bekannte Namen tragen: Lübeck, Offenbach, Waldhof, Ulm, Aachen, Essen oder eben Kassel.
Aber auch hier würde es mMn überhaupt nichts bringen, wenn da etwas mehr Geld fließen würde.
Solche Clubs werden immer ins Risiko gehen.
Ich behaupte auch, dass es kein Verein schaffen wird 4, 5 oder 6 Jahre am Stück um den Aufstieg zu spielen (ohne ihn zu schaffen).
Denn allein für den Versuch wird man immer drauf zahlen.
Und dass werden auch diese Clubs nicht schaffen.
Wobei es meiner Auffassung nach aber nochmal ein erheblicher finanzieller Unterschied sein dürfte, ob man aus dem Westen oder Südwesten aufsteigen will, oder aus Bayern oder dem Nordosten.

Man könnte es sich natürlich einfach machen und sagen, die Vereine dürften halt nur das ausgeben, was sie haben.
Wenn die Konkurrenz aufrüstet, dann muss man das selbst auch tun, wenn man den Anschluss nicht verlieren will.
Und wenn schon bei uns einige mehr Risiko fordern, um die Sehnsucht nach der 1.Liga zu erfüllen, wer will es da den Regionalligisten verdenken, von der 2. oder zumindest 3.Liga zu träumen?

Ich finde die Liga-Struktur in Deutschland gut, wobei der Aufstieg zur 3.Liga natürlich anders gestaltet werden müsste.
Ich fand die Version mit zwei dritten Ligen und den Oberligen als vierte Spielklasse darunter allerdings noch besser.
Wenn man da die Zwoten aus der 3.Liga geschmissen hätte und mehr Geld in diese Spielklasse geflossen wäre, dann wäre dies mMn die beste Variante überhaupt gewesen.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 909

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

433

Mittwoch, 14.06.2017, 18:19

Das Hauptproblem in Kassel war das Abspringen des Hauptsponsors VW, der die Kohle lieber in Golfsburg versenkt.


https://www.hna.de/sport/ksv-hessen-kass…he-8397220.html


Der Fehler des hyperaktiven DFB liegt meines Erachtens in einer völlig unterbezahlten Drittligavermarktung.
Der MDR bestreitet ja sein Wochenendprogramm aus Spielen der unteren Liga.
Das ZDF hat ja ab 2018 Unsummen frei, da geht noch was.
800000 Euro Fernsehgelder pro Saison und Verein sind ein Witz, wenn ich mir überlege, was an Geldern sonst verbraten wird.
Die Aufstiegsregelung zur 3. Liga ist natürlich ebenfalls nicht ok.
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

434

Mittwoch, 14.06.2017, 21:59

Ist dir dies hier vielleicht entgangen:

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga…uer-3-liga.html

Gilt übrigens schon ab der kommenden Saison.

Um aber auf deine Kritik einzugehen: Die Frage ist doch, wie viel kann man aus dem Produkt 3.Liga überhaupt herausholen?
Vielleicht noch etwas mehr als jetzt.
Aber sicher nie so viel, dass der Abstand zur 2.Liga spürbar angenehmer wäre.
Im Gegenteil: Mit den neuen TV-Deals ab der kommenden Saison wird er noch größer.

Man könnte das viele Geld, welches im deutschen Fußball unterwegs ist sicherlich gleichmäßiger von oben nach unten verteilen.
Aber letztendlich ist es Fußball doch so wie in anderen Bereichen auch: Die Großkopferten langen erstmal richtig hin und der Rest bekommt halt nur noch das, was übrig bleibt.
Und da bleibt für die 3.Liga halt nur noch sehr wenig und für Regionalligisten höchstens ein paar Krümel übrig.
Die 2.Liga kann froh sein, dass sie wenigstens noch im Beiboot der 1.Liga sitzt.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 909

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

435

Mittwoch, 14.06.2017, 22:08

Ist dir dies hier vielleicht entgangen:

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga…uer-3-liga.html

Gilt übrigens schon ab der kommenden Saison.


.



Das die Telekom schon nächste Saison übernimmt, ist an mir vorbei gegangen, aber 800000 x 20 gibt 16 Mio, also mehr Kohle hat der DFB nicht rausgeholt.

Bin mit Deiner Anmerkung aber voll einverstanden, gerecht ist es trotzdem nicht.
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

436

Mittwoch, 14.06.2017, 22:14

Zu den 16 Mio der Telekom kommen ja noch ein paar Mio der öffentlich-rechtlichen dazu.
Natürlich weniger als bisher (12,8 Mio).
Aber unter dem Strich werden die Clubs jeweils über eine Mio erhalten, ca. 40 % mehr als jetzt.

Gerechtigkeit gibt es nicht! Schon gar nicht im Fußball! ;)
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 909

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

437

Mittwoch, 14.06.2017, 22:17

Einverstanden




Off topic
PS Wann gab es den letzten unberechtigten Elfer für den DSC auf der Alm?
War es gegen Prxx mit Mü in der letzten Minute?
Gerecht ist was anderes :lol:
Fast schon philosophisch :lol:
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SV Aquarium 71« (14.06.2017, 22:34)


438

Donnerstag, 22.06.2017, 01:41

Kann jemand den DFB-Hanseln mal die Drogen weg nehmen...oder ihnen stärkere geben:

Regionalliga Südwest: Team Nummer 20 kommt aus China

Die kommende Saison in der Regionalliga Südwest soll eine besondere Note bekommen. Genauer gesagt, eine zusätzlich asiatische. Denn nach Recherchen des kicker soll in der 19er-Staffel mit einer chinesischen Auswahl zukünftig ein Sparringspartner außerhalb des Wettbewerbs mitspielen. Kurzum: Fernost in Südwest.

8| :pillepalle:

http://www.kicker.de/news/fussball/regio…-aus-china.html
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

439

Donnerstag, 22.06.2017, 02:30

Ist schon wieder 1. April?

Beiträge: 1 438

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

440

Donnerstag, 22.06.2017, 07:55

Bitte sagt mir dass es ein Postillion-Artikel ist :lol:

Andere Vereine gehen insolvent und die installieren einfach ne chinesische Sparrings-Mannschaft.

Ich hoffe mal nicht, dass dies ein "Dankeschön" für den Geldsegen aus Fernost ist ..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig